Sunday, April 26, 2015

Chinesisch Asiatisch inspirierte Schnittmuster

Auf der Suche nach dem perfekten Wickelkleid Schnittmuster ( das poste ich später noch ) bin ich auf einige Chinesisch Asiatische Schnittmuster gestossen
Viele die meinen Blg schon öfter gelesen haben oder mich schon länger kennen ,wissen das ich ein grosser Asien und auch Russland Fan bin .
Ich liebe Kung Fu Filme seit ich klein bin und gerade die heutigen Filme ,die meisten auf einem starken Farbkonzept aufgebaut sind ,sehe ich total gerne .Jet Li und Jackie Chan zählen zu meinen Lieblingsschauspielern.
Hier nun meine Schnittmuster Funde.
 
McCalls
McCALL'S #M5162

SIMPLICITY-7689
BUTTERICK-4037
McCalls 4527 Plus Size
Butterick 4188
Simplicity 7178
Burda
New Look 6203

Wer mehr sehen will guckt bitte auf meine Pinnwand
Eine weiteren Post mit den Asiatischen Vintage Pattern mache ich auch nochmal .Es gibt schon seit den 40ger oder 50 ger Jahren jedes jahr mindestens eine Schnitt von Simplicity oder McCalls .

Monday, April 20, 2015

Thursday, April 16, 2015

Gelesen 2

Wenn ich alle Bücher aufzählen will die ich in der letzten Zeit gelesen habe ,sollte ich wohl hier mal weiter machen mit Qiu Xiaolong


Buch 4 der Serie ist

Der Inspektor wird als Schriftsteller mit einer Delegation nach Amerika geschickt .Dort wird der Übersetzer ermordet und der Inspektor hofft zusammen mit seiner amerikanischen Freundin den Fall auf zuklären.
Was in diesem Band sehr deutlich wird ,sind die total unterschiedlichen Kulturen von China und den USA .Die chinesischen Schriftsteller sind dort"Klassiker" und sind darüber nicht erfreut ,wenn man sie den überhaupt kennt und haben ihrerseits kein Interesse an der oberflächlichen Literatur der Amerikaner .

Buch 5 :
in Shanghai werden immer an einem Freitag tote Frauen in roten Qipao gefunden.Die Frauen stammen alles samt aus der Amüsierszene .Sie waren Bardame,Prostituierte und Tänzerin.Qiu Xialong nimmt uns mit in die Geschichte des Qipao ,der während der Kulturrevolution eine verbotenes bzw.verruchtes Kleidungsstück war.Wieder beschreibt er aber auch die Zeit der Kulturrevoltion und was es für Menschen mit künstlerischem Talent bedeutete.
Mein persönliches Lieblingsbuch ,weil es eben auch um die Mode ,um ein tradionelles Kleidungsstück Chinas geht .Und eben auch um die Kunstszene in der Zeit der Revolution .Mich beeindruckt die Beschreibung des lebens zu dieser Zeit sehr ,weil es für mich so unvorstellbar ist ,so zu leben .

Buch 6 in Deutsch:
Ein Buch über die Umweltverschmutzung durch Chemie Fabriken in China.Ein einst sauberer See an dem ein Erholungsheim für höhere Parteikader pist durch die Chemiefabrik total verschmutzt.Der Direktor dieser Fabrik wird umgebracht und eine junge Umweltingenierurin wird verdächtigt .Chen ist dort auf Urlaub ,eigentlich ,oll sich aber für die Partei ein Bild über eben diese Verschmutzungen in der Provinz machen .
Mir zu politisch ...leider...die ist ja eigentlich ein Krimi ,aber diese Geschichte geht im Umweltverschmutzungsthema total unter .Schade!!!

Zwischen den in Deutsch erschienen 5ten und 6ten Teil gibt es noch einen englischen Fall von Inspektor Chen :
Ich habe das Buch zwar hier ,aber im Augenblick null Konzentration das zu lesen .Ich verstehe zwar Englisch ganz gut und lese auch viele Englische Artikel ,sowohl job-als aich hobbymässig ,dennoch brauche ich zur Zt.eher leichte Sachen .Einfache mit wenig Personen.ich habe schon eine Weile wieder mit Depressionen zu kämpfen und um mich abzulenken muss es eine einfache Lektüre sein 

Tuesday, April 07, 2015

Gelesen 1

Auf vielen Blogs die ich lese ,werden gerne immer zu Anfang oder Ende des Monats Bücher besprochen ,die in den Monaten gelesen worden.Interessant und manchmal auch informativ,dennoch möchte ich das hier anders gestalten .Ich bin nicht so der Superschnelle Leser ,da ich meistens in der Badewanne oder beim Schwimmen lese.
eigentlich bin ich kein Freund von Bücher Serien oder Reihen .Ich habe keine Herr der ringe Triologie gelesen ,nicht Harry Potter,auch vor Twilight oder Biss zum Morgengrauen habe ich mich gedrückt.Bei den Krimis ähnlich ,dennoch hat es mich nun doch gleich 3 mal erwischt.
Angefangen hat es mit einer Reihe des chinesischen Schriftstellers Qiu Xiaolong.

Qiu Xiaolong ist nach der Kulturrevolution nach Amerika ausgewandert ,wo er aus Heimweh anfing Krimis zuschreiben ,die sich in seiner Heimatstadt Shanghai abspielen .Seine Romanfigur heisst Inspektor Chen Cao  und von der Serie um den Kommissar sind bis jetzt 7 Bücher ins Deutsche übersetzt worden,plus 2 Büchern mit Rezepten und Geschichten um Shanghai.
Was mir am Anfang gut gefiel ,waren seine Beschreibungen der Orte in Shanghai .Wenn ich heute Bilder von Shanghai im Fernsehn sehe ,weiß ich meistens genau wo das ist ,weil seine ersten Fälle sich meistens in der Innenstadt abspielen.
Vom ersten Buch an ,hatten die Krimis meistens eine poltischen Unterton und man sollte sich schon etwas mit der Geschichte und der Politik Chinas früher wie heute auskennen.Das betrifft auch die Zeit Chinas im Kommunismus oder /und Mao.
Das erste Buch "Tod einer roten Heldin"(2003) geht es um den Tod einer ehemaligen Modellarbeiterin und ihre Verbindungen zu der reichen jungen Riege der Shanghaier Parteimitglieder .
Das zweite Buch erschien 2005 unter dem Namen "Die Frau mit dem roten Herz" .Hier geht es um eine schwangere Frau ,die wohl von den Triaden entführt worden.Die Frau wurde unter Mao zur Umerzeihung auf Land geschickt ,wo sie heiratet und nun spurlos verschwunden ist .Mit Hilfe einer amerikanischen Kollegin versucht chen Cao ,die Frau wiederzufinden und ihre Verbindung zu den Triaden aufzuklären.

Das dritte Buch kam 2005 und heißt "Schwarz auf Rot".Auch hier zeigt sich schon bei den Namen wieder das Rot für den Kommunismus .Die Story selber handelt von einer Frau ,die als Dissidentin aufs Land geschickt wurde ,dort eine Dichter heiratet und jetzt auf nicht erschichtlichen Gründen ermordet wird.Dies ist der erste der drei Romane ,der in einem starken Maß den geschichtlichen politischen Hintergrund der Mao Zeit behandelt.Warum die Leute ,wenn sie englisch sprachen ,lesen konnten oder gar schreiben aufs Land geschickt worden und was man dort mit ihnen tat.
Nebenbei übersetzt der Kommissar noch ein neues Großprojekt für eine neue Firma in Shanghai,womit er sich nebenbei ein bisschen Geld verdient.Mit der Hilfe einer ihm von der Firma zur Verfügung gestellten "Kleinen Sekretärin" schafft er es den Mordfall auf zuklären.
Also ich musste feststellen ,das ich die Art der Darstellung der Politk unter Mao schon beim Lesen ermüdete.Ich interessiere mich schon seit Jahren für China ,aber die Mao Zeit wird mit genauso unverständlich bleiben ,wie Deutschland unter Hitler.Weil wenn man das mal ganz realitisch betachtet war es ja nicht zuviel anders,ausser das Mao keinen Weltkrieg angezettelt hat.

Ende Teil 1